Letztes Jahr habe ich bereits damit begonnen, „nebenher“ Kleinbild-Negativ-Streifen zu scannen. Auch dieses Jahr war nicht untätig und habe schon fleissig ein paar hundert Fotos digitalisiert. Letzte Woche dann habe ich mal wieder ein paar Updates eingespielt. Dies hat jetzt leider zur Folge, dass die Nikon Scansoftware den Scanner nicht mehr findet. Meine Recherchen ergaben, dass Nikon die Weiterentwicklung der Scansoftware eingestellt hat (zumindest für Mac). Schöne Kacke…

Zum Glück habe ich noch eine schöne alte Windows 2000 Installation, die ich in einem Emulator (Parallels) laufen lassen kann. Das Scannen dauert jetzt leider noch länger…

Nikon Scan 4.0 in Parallels Desktop

So rennt also Nicon Scan 4 unter Windows 2000 in Parallels Desktop unter Mac OS X „Leopard“. Ich glaube, einem „Otto Normalverbraucher“ ist diese Konfiguration nicht zuzumuten…

Advertisements