… und schaufelt kräftig am eigenen Grab.

SW-FernseherDie Privaten Sendeanstalten ProSiebenSat.1 und RTL wollen mit HD+ ihre HD-Inhalte per kostenpflichtigem Abo an den Mann bringen. Gerüchteweise hört man von 4,50 Euro pro Monat. Viel Geld für das „50%-Fernsehen“ (50% Inhalte, 50% Werbung). Dazu kommt die Anschaffung eines tauglichen Empfängers. Letztendlich erkauft man sich Gängelung und Einschränkung (siehe CI+ für HDTV – Kundenverarsche).

Doch was ist die Alternative?

ARD und ZDF wird auch immer teurer, die GEZ-Gebühren sind horrend und werden gerne mal als „teuerstes Bezahltfernsehen“ zitiert. Dem einzigen ernstzunehmenden Pay-TV-Sender sky (früher Premiere) fällt nix besseres ein, als die Gebühren zu erhöhen. Gleichzeitig wird immer mehr Werbung ausgestrahlt. Früher war „werbefrei“ DAS Argument für Pay-TV.

apple tv(Foto: SheepGuardingLlama) Ich hoffe ja auf ein neues Modell des Apple TV. Dann könnte ich endlich meine ganzen Medien (Musik, Fotos, Filme) äusserst komfortabel vom iMac im Arbeitszimmer auf den Fernseher im Wohnzimmer streamen. Zudem stehen mit dem iTunes Store zahlreiche Filme zur Verfügung, die man Online kaufen oder leihen kann. Die Anbindung an youtube.com macht das Angebot komplett. Hier gibt es auch News-Channels, mit denen man den Verlust der 20:15-Tagesschau verschmerzen könnte. Zum Fußball gucken geht’s zu Freunden oder in die Kneipe und bei Heimspielen ins Stadion. Ja, so könnte ich mir das vorstellen. Da man mit dem Fernseher ein „empfangsbereites TV-Gerät vorhält“, werden dennoch GEZ-Gebühren fällig, hier wäre der Gesetzgeber gefragt.

Warum ich das aktuelle Apple TV nicht möchte? Nun, es wird mir zu heiss und verbraucht zu viel Strom (auch im Ruhezustand). Ausserdem ist es hierzulande im Vergleich zur USA viel zu teuer.

Mein Fazit: Abwarten und weiter die Apple-Nachrichten lesen.

Advertisements