skyDer Pay-TV-Sender „sky“ macht mehr Verluste als erwartet, demzufolge brach heute der Aktienkurs ein, aktuell um 12%.

Als Fußball-Begeisterter gehe ich ja gerne ins Stadion, um mir die Heimspiele der TSG 1899 Hoffenheim anzusehen. Die Auswärtsspiele schaute ich mir bislang auf Premiere an. Mit der Umbenennung auf sky gestaltet der Sender seine Paket- und Preispolitik komplett um. Ich soll ab Januar 2010 (da läuft mein alter Vertrag aus) für das Bundesliga-Paket 32,90 statt 19,99 EUR zahlen. Das ist in meinem Fall eine satte Preiserhöhung von +65%.

Die Argumentation von sky: „Sie bekommen ja auch mehr Programme“. Ich will die aber nicht, ich will nur Bundesliga sehen. In der Regel die zwei Auswärtsspiele pro Monat. Nicht mehr und nicht weniger.

Mein Tipp an sky: Halbiert die Preise, schnürt kleinere Pakete und alle Probleme sind gelöst.

Advertisements