Wenn man mehrere Konten bei verschiedenen Banken hat, ist es doch sehr komfortabel, die Verwaltung mit einem Online-Banking-Programm vorzunehmen. Durch die Kategorisierung der einzelnen Buchungen behält man auch schön den Überblick über Einnahmen und Ausgaben. Eine integrierte Wertpapierverwaltung rundet das ganze ab.

Ich habe mich vor langer Zeit schon für Bank X entschieden. Manche Updates brachten leider auch Verschlechterungen mit sich – so z. B. der Sprung auf Version 4: Plötzlich wurden Umbuchungen zwischen zwei Konten nicht mehr korrekt als Schattenbuchung erkannt. Dies habe ich dem Hersteller Application Systems Heidelberg gemeldet. Und siehe da, innerhalb von nur 14 Tagen war die neue Version zum Download verfügbar und der Fehler behoben. Super Kundendienst!

Was ist eigentlich eine Schattenbuchung? Wenn man von einem eigenen Konto A etwas umbucht auf ein eigenes Konto B, so wird diese Umbuchung als solche gekennzeichnet und taucht somit auch sofort auf Konto B auf, obwohl die Verbuchung der Bank vielleicht erst am nächsten Tag erfolgt. Ruft man dann die Umsätze auf Konto B ab, würde diese Buchung somit ein zweites mal in der Buchungsliste auftauchen. Damit dies nicht der Fall ist, wird diese zweite, identische Buchung zur Schattenbuchung. Wird dies nicht korrekt erkannt, taucht die Buchung auf dem Zielkonto zwei mal auf, was bei mir der Fall war. Da ich viele Umbuchungen habe, war dies ein lästiges Problem.

Advertisements