Spätestens als Rentner werde ich eine Modelleisenbahnanlage aufbauen – jawoll. Man kann ja nie früh genug anfangen, Informationen zu sammeln, und so bin ich auf diese sehr empfehlenswerte „Liveberichterstattung“ vom Bau einer Anlage gestossen. Bemerkenswert dabei finde ich, dass mit der Steuersoftware „Rocrail“ eine kostenlose Open Source Alternative zu dem weit verbreiteten und kommerziellen „Railware“ eingesetzt wird, die zum einen zu funktionieren scheint und zum anderen auch auf dem Mac läuft. Dabei kann Rocrail (wie auch Railware) mit unzähligen Steuersystemen verschiedenster Hersteller zusammen arbeiten. Noch besser: Ein iPhone oder ein iPod touch lässt sich mit der entsprechenden App iRoc zum Steuern von Loks auf der Anlage verwenden. Hammerhart!

Advertisements