Man könnte meinen, der Kicker hat das Spiel Deutschland – Norwegen gestern Abend nicht gesehen. Birgit Prinz wurde meistens gedoppelt: Sie hat es über ihre gesamte Einsatzzeit geschafft, zwei Gegnerinnen auf sich zu ziehen und riesige Räume für Inka Grings aufzureissen. Grings war jedoch meistens zu überhastet und manchmal zu eigensinnig, sie sah die besser postierten Mitspielerinnen einfach nicht und konnte die Räume nicht nutzen.

Deshalb würde ich die Frage eher nach „Popp oder Grings“ stellen – aber da kommt das Hingucker-Wörtchen „Prinz“ nicht in der Schlagzeile vor  – gelle liebe Kicker-Redaktion?

Advertisements